Du kannst den 9-Tage-Kurs so gestalten, dass Du schon vorab die Theorie besuchst, dadurch könntest Du Dich in den 9 Tagen ganz auf die Praxis konzentrieren. Dieses bietet sich vor allem für unsere Berliner Kunden an, da die Antragsfrist in Berlin mit 8-12 Wochen sehr lange ist und genug Zeit zum Besuch der Theorie bestünde. 

Für unsere Teilnehmer von außerhalb bieten sich zwei Möglichkeiten an:

 

  1. Du besuchst vorab in Deinem Heimatort bei einer Fahrschule die Theorie, wenn Du schon im Vorbesitz eines anderen Führerscheins bist, dann musst Du insgesamt 10x90 min Theorie besuchen, ohne Vorbesitz sind es 16x90 min
  2. Wir ermöglichen es auch, die komplette Theorie in der ersten Woche des 9-Tage-Kurses zu besuchen, dann könntest Du am 6. Tag die theoretische Prüfung ablegen. Der Grundbetrag erhöht sich dann auf 350 €, da wir für die Extratheorie einen Fahrlehrer abstellen müssen.

In der Kurzübersicht über den Ablauf der 9 Tage wurde beispielhaft ohne Theorie ausgegangen, im ausführlichen Ablaufplan (weiter unter) ist beispielhaft die Theorie (10x90 min) eingearbeitet worden. 

Ablauf in Kurzform

 

 

Tag1-3: Praktischer MotorradLehrgang auf der MobilmacherMotoRanch mit täglich 6 -8 Zeitstunden Praxis. Vom Einstieg bis zur Prüfungsreife in den Grundfahraufgaben plus Inhalte aus dem MobilmacherSicherheistTraining, Schulung alle drei Tage von Motorrad zu Motorrad.

 

Tag 4: Stadtfahrten, 2 x 45 min eigenes Fahren, 2 x 45 min betreutes Fahren, nachmittags wäre Zeit für evtl. Zusatzstunden, Schulung Motorrad zu Motorrad

 

Tag 5: Stadtfahrten, 2 x 45 min eigenes Fahren, bis zu 6 x 45 min betreutes Fahren, nachmittags wäre Zeit für evtl. Zusatzstunden, Schulung Auto zu Motorrad.

 

Das Wochenende dazwischen ist frei!

 

Tag 6: Sonderfahrt: 3 x 45 min Nachtfahrt ab Sonnenuntergang, nachmittags wäre Zeit für evtl. Zusatzstunden, Schulung Motorrad zu Motorrad

 

Tag 7: 1 x 45 min eigene Prüfungssimulation, bis zu 4 x 45 min Prüfungssimulation bei anderen Teilnehmern erleben, nachmittags wäre Zeit für evtl. Zusatzstunden

 

Tag 8: Sonderfahrten, 4 x 45 min Autobahn, 5 x 45 min Überlandfahrt, Fahren in der Gruppe, in der Regel 4 Fahrschüler und 4 Fahrlehrer, Schulung Motorrad zu Motorrad

 

Tag 9: Praktische Prüfung, auf Wunsch vorab 45 min Fahrübung zum Warmfahren

 

Geplante Fahrübungen insgesamt:

 

  • 3 Tage praktischer MotorradLehrgang
  • 5 x 45 min Fahrübung in der Stadt, werden als Fahrübungen abgerechnet
  • bis zu 12 x 45 min Betreutes Fahren (Fahren als Sozius beim Coach, wird nicht berechnet, aber dadurch lernst Du mit dem anderen Teilnehmer mit)
  • 12 x 45 min Sonderfahrt
  • 1 x praktische Prüfung

Tag 6 und Tag 8 können auch getauscht werden.

Ausführlicher Ablaufplan inkl. 10x90 min Theorie

Tag 1: 

Theorie: 2 x 90 min Moto 1 & 2

Praxis: 6 Zeitstunden, Tagesziel: Vertrauen zum Motorrad bekommen, die Grundfertigkeiten und die Fahrphysik erfahren und erlernen!

Schulung Motorrad zu Motorrad, am Anfang läuft und recht Dein Coach natürlich neben Dir her :-)

 

  • Auswahl des Motorrades passend zur Körpergröße, 
  • Basics des MotorradFahrens, Balanceübungen, erste „Gehversuche“, Schritttempo, sicheres und weiches Anhalten, hoch-und runterschauten, sinnvoller Einsatz der Motorbremse, gezieltes enges und langsames Wenden, anhalten während des Abbiegens
  • spielerisches Erfahren der Fahrphysik, instabiler und stabiler Bereich, den Lenkimpuls erfahren und gezielt einsetzen
  • Kurventechniken erfahren und erarbeiten der Unterschiede zwischen Drücken, Legen und Hanging off
  • Ausweichhaken zu beiden Seiten
  • gezieltes Bremsen und Bremsen mit großer Verzögerung

 

Alle Übungen am ersten Praxistag werden absichtlich noch ohne Pylonen durchgeführt, da es besser ist, erst einmal ungezielt die Handlungsabläufe zu trainieren, bevor es in enge Übungen geht.

Zwischenzeitlich werden ausreichend Pausen gemacht. Auf der MobilmacherMotoRanch sind wir jederzeit in der Nähe des Aufenthaltsraumes. 

Begleitet wird der Tag mit Foto/Videoaufnahmen, welche wir in den Pausen auswerten werden.

Tag 2

Theorie: 2 x 90 min Moto 3 & 4

Praxis: 6 Zeitstunden, 

Tagesziel: alle Grundfahraufgaben in einem großen Parcours abfahren, jede für die Prüfung relevante Grundfahraufgabe wird erörtert und trainiert.

Schulung Motorrad zu Motorrad

  • kurze Wiederholung des Vortages 
  • Gefahrbremsung, Bremsen mit größtmöglicher Verzögerung aus 50 km/h
  • Schritttempo
  • Schritttemposlalom
  • kurzer Slalom mit 30 km/h 4 x 7 m
  • langer Slalom mit 30 km/h 4x 9m + 2 x 7m
  • Ausweichhaken aus 50 km/h, gefordert ist in der Prüfung nur das Ausweichen nach links, wir trainieren natürlich das Ausweichen zu beiden Seiten
  • Stop & Go
  • Kreisfahrt links und rechts, hier stehen exklusiv zwei Motorräder mit Schräglagenausleger zur Verfügung, um den eigenen Schräglagengrenzbereich dem des Motorrades anpassen zu können. Diese SchräglagenTrainer sind ganz normale Motorräder von BMW und KTM (diese sogar mit dem kurventauglichen ABS), mit dem einzigen Unterschied, dass sie durch den speziellen Ausleger nicht umkippen oder wegrutschen können. Eine Sturzgefahr ist dadurch nahezu ausgeschlossen.

 

Nachdem jede Übung einzeln trainiert wurde, wird aus allen Übungen ein großer Parcours abgesteckt, dieser besteht aus 2 Bremsstrecken, 2 Ausweichhaken, einer Schritttempozone, enges Wenden aus dem Stand und aus der Fahrt, 2 Slalom, 4 Kreisen.

Videoaufnahmen werden auch hier durchgeführt, teils von Motorrad zu Motorrad mit der GoPro, teils über Aufnahmen mit Stativ. Die Videoanalyse erfolgt in den Pausen.

Tag 3

Theorie: 2 x 90 min Basistheorie

Praxis: 6 Zeitstunden, Tagesziel: „Feintuning“ der Grundfahraufgaben, Übungen aus dem MobilmacherSicherheitsTraining. Sicheres und lockeres MotorradFahren.

Schulung Motorrad zu Motorrad

  • alle Grundfahraufgaben werden in der Regel an diesem Tag zur sehr guten Prüfungsreife gebracht
  • Ausweichen in Schräglage nach innen und außen
  • Bremsen in Schräglage
  • Kurven enger ziehen
  • Einführung in die möglichen Linienführungen bei Kurvenfahrten, erörtern der Vor- und Nachteile der verschieden Linien
  • Fahren auf losem Untergrund

 

Am Ende des dritten Tages verlassen wir leider unsere MobilmacherMotoRanch. Du bist jetzt überdurchschnittlich fit auf dem Motorrad es kann auf die Straße gehen.

Tag 4

Stadtfahrten, 2 x 45 min eigenes Fahren, 2 x 45 min betreutes Fahren, 2 x 90 min Theorie, nachmittags eventuell Zusatzstunden

Schulung Motorrad zu Motorrad

 

  • in den ersten 45 min fährst Du Deinem Coach hinterher. Er stellt sich auf Dein Tempo ein, fährt den den richtigen Stil vor und kommentiert über die Bluetooth-Gegensprech-Funkanlage in kurzen und knappen Formulierungen sein Fahren. Der zweite Teilnehmer sitzt während dessen beim Coach als Sozius mit drauf („Betreutes Fahren“), bekommt die Bewegungen des Coaches mit und kann ebenso über Funk die Anweisungen und Kommentierungen mithören. Berechnet wird aber immer nur das eigene Fahren: 1 x zahlen, doppelt lernen!
  • nach 45 min wechseln Teilnehmer 1 und 2 die Plätze. Nun fährst Du beim Coach mit und kannst dadurch sehr viel mitlernen, musst aber hierfür nichts extra zahlen!
  • in den zweiten 45 min fährst Du nun voraus und bekommst die Richtungsanweisungen und wertvolle Tipps über Funk vom Coach.
  • 45 min Platzwechsel, du bist nun wieder Sozius und musst hierfür nichts zahlen :-)

Tag 5

Stadtfahrten, 2 x 45 min eigenes Fahren, bis zu 6 x 45 min betreutes Fahren, 

2 x 90 min Theorie, nachmittags eventuell Zusatzstunden

Schulung Auto zu Motorrad.

 

  • wir fahren nun ausnahmsweise mit dem Auto mit, damit Du noch mehr Situationen der anderen Teilnehmer miterleben kannst. Im Auto sitzen weitere drei Teilnehmer und nach dem Schema des Vortages fährst Du nun selbst 2 x 45 min voraus und im Wechsel mit den anderen Teilnehmern insgesamt bis zu 6 x 45 min mit. Das Mitfahren wird selbstverständlich nicht berechnet. An diesem Tag fahren wir alle prüfungsrelevanten Ecken ab und durch das viele Mitfahren bei den anderen Teilnehmern kannst Du diese perfekt kennenlernen und Dir einprägen. Dadurch wird es später in der praktischen Prüfung keine „Fallen“ mehr geben, stattdessen wirst du über diese Ecken dann lächeln :-) . Zudem bekommst Du durch das viele Beobachten ein sehr gutes Gespür dafür, wie Du durch defensive Fahrweise und perfektes Beobachten die meisten Gefahrsituationen vermeiden kannst.
  • bei Bedarf können am Nachmittag Zusatzstunden gebucht werden, ggf. kürzen wir dann aber die Zeit des Mitfahrens bei anderen Teilnehmern

Wochenende

Mit Absicht planen wir ein Wochenende ein, ein wenig Abschalten tut auch gut und das Gelernte kann sacken.

Du kannst nun Berlin genießen, vielleicht kommen Dich ja deine Familie oder Freunde besuchen oder Du unternimmst etwas mit den anderen Teilnehmern. 

Über unsere App hast Du auch die Möglichkeit, am Wochenende alle relevanten Prüfungsecken mit dem Auto oder Fahrrad abzufahren. In der App wird Dir noch einmal jede Ecke genau erklärt.

Oder Du fährst nach Hause.

Tag 6

Theoretische Prüfung, Sonderfahrt: 3 x 45 min Nachtfahrt ab Sonnenuntergang, nachmittags eventuell Zusatzstunden

 

Schulung Motorrad zu Motorrad

  • morgens kannst Du deine theoretische Prüfung ablegen
  • abends fahren wir ab Sonnenuntergang die Sonderfahrt Nachtfahrt, 3 x 45 min

Tag 7

1 x 45 min eigene Prüfungssimulation, bis zu 4 x 45 min Prüfungssimulation bei anderen Teilnehmern erleben, nachmittags eventuell Zusatzstunden

 

  • Prüfungssimulation…. oder anders ausgedrückt: Generalprobe! Du sollst nun versuchen Dein Bestes zu gebe, um herauszufiltern, wo noch Verbesserungspotenzial zu finden ist. Eine Generalprobe ist dafür da, um auch noch Fehler bauen zu können, um  daraus zu lernen. Hierdurch wirst Du perfekt auf die Prüfung vorbereitet.
  • anschließend erlebst du noch bis zu 4 Prüfungssimulationen mit den anderen Teilnehmern
  • auf Wunsch können am Nachmittag Zusatzstunden gebucht werden

Tag 8

Sonderfahrten, 4 x 45 min Autobahn, 5 x 45 min Überlandfahrt, Fahren in der Gruppe, in der Regel 4 Fahrschüler und 4 Fahrlehrer, 

 

  • Willkommen im wahren MotorradLeben, es geht auf große Tour! Und wie es sich gehört, wird in einer Gruppe von bis zu 8 Motorrädern, 4 Coaches und 4 Teilnehmer, manchmal sogar mehr, gefahren. Es können sehr gerne Freunde von Dir mitfahren!
  • nach einer kleinen Aufwärmrunde gelangen wir zu einer stillgelegten Landstraße, an der wir in einer Kurve eine ausgiebige Kurvendiskussion durchführen. Es wird erläutert, wie du den perfekten Einlenkpunkt findest und den richtigen Scheitelpunkt setzt. 
  • exemplarisch fährt ein Coach alle erdenkliche Linien vor, um die Vor- und Nachteile darzustellen
  • die Teilnehmer durchlaufen ihre gedachte Linie und es wird erläutert, welche Ziele gesetzt werden müssen
  • anschließend wird das Gruppenfahren erläutert
  • über den Tag fährt die Gruppe im Wechsel kurvenreiche Landstraße und Autobahn.
  • Selbstverständlich wird es Kaffeepausen und eine ausgiebige Mittagspause an einem sehr schönen Spot geben.

Tag 9, praktische Prüfung

Praktische Prüfung, auf Wunsch vorab 45 min Fahrübung zum Warmfahren

 

Es ist soweit, wir holen uns von einem sehr freundlichen Herren (wir haben in Berlin auch drei sehr freundliche Prüferinnen!) den Führerschein ab. Dafür musst Du nur zeigen, was Du in den letzten Tagen gelernt hast. Es wird Dir aber so sehr ins Fleisch und Blut übergegangen sein. dass es Dir nicht schwer fallen wird! Also rauf aufs Mopped und spule Dein Programm ab, zeig einfach, wieviel Spaß MotorradFahren macht, denn Du kannst es inzwischen verdammt gut! Und keine Angst vor der großen Stadt Berlin: unser Prüfgebiet ist der Stützpunkt Platz des 4. Juli, eine Außenstelle für praktische Fahrerlaubnisprüfungen  der DEKRA Ullsteinstraße. Dieses Gebiet liegt am Stadtrand, du wirst alle Prüfecken ausgiebig abgefahren sein und ein großer Teil der Prüfung findet auf Landstraßen außerhalb Berlins statt!

Nach bestandener Prüfung bekommst du von uns einen Gutschein im Wert von 95 € zu unserem BasisSicherheitsTraining geschenkt. Wir möchten nämlich, dass du fit bleibst und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Reichen die 9 Tage in jedem Fall?

Fast immer!

Versprechen kann man es natürlich nicht, es wäre aber höchstunseriös, zu behaupten, man könne es von 9 Tagen machen und selten würde es einer schaffen!

Einige wenige Teilnehmer benötigen mehr Tage und Fahrstunden, aber auch das ist kein Beinbruch, schließlich ist noch kein Meister vom Himmel geflogen :-)

Das Schöne am 9-Tage-Kurs ist vor allem, dass Du aus Deinem normalen Alttag heraus bist. Du musst die Fahrstunden nicht um Deinen Alltag herumpacken, welcher dann auch immer im Kopf ist. Beim 9-Tage-Kurs wirst Du nur ans Motorrad denken, und wenn Du abends ins Bett gehst, wirst Du wieder ein Motorrad sehen, ein Motorrad hören und auch fahren :-)