MotorradAusbildung, mehr als nur Fahrschule

Die Motorradausbildung Klasse A

Motorradausbildung Klasse A1 (125er), A2 bis 48 PS und A direkt Ausbildung mit enorm hohem Spaßfaktor, preiswert, schnell, sicher, hohe Qualität.

Motorradausbildung: Pause während der Sonderfahrt
Motorradausbildung: Pause während der Sonderfahrt

Unsere persönliche Begeisterung zum Thema Motorrad, ließ uns 1976 den Entschluss fassen, die Ausbildung von Motorradfahrern mit in die Fahrschule am Titania Palast aufzunehmen. Schnell entwickelte sich eine sehr große Nachfrage und unser guter Ruf quer durch die Stadt.

Die Intention bestand schon damals darin immer einen Schritt voraus zu sein und somit eine moderne und fortschrittliche Ausbildung anbieten zu können. Es war und ist eine Ausbildung von Motorradfahrern für Motorradfahrer, unser Leitmotiv auch für die Zukunft.

Aufgrund der großen Nachfrage, des Erfolges und der persönlichen verantwortungsvollen Einstellung, lag es nahe, den Bereich Motorradausbildung / Motorradsicherheit auszuweiten.

Inzwischen gehören wir mit der Gründung von ARLITT MOTO WARM UP, mit über 1000 Teilnehmern pro Jahr, zu den erfolgreichsten Anbietern von Motorradsicherheitstrainings in Deutschland.

Tipps & Tricks durch Fahrlehrer

Die Erfahrung aus mehreren tausend Führerscheinausbildungen und Motorradsicherheitstrainings fließt zu 100% in jede weitere ein.

Alle Fahrlehrer von uns sind nicht nur selbst begeisterte Motorradfahrer, sondern auch Instruktoren des Sicherheitstrainings. Diese Trainings zeigen immer wieder auf, wo die Schwierigkeiten und Wissenslücken bei erfahrenen Motorradfahrern liegen.

Die Fahrlehrer haben dementsprechend die Möglichkeit bereits in der Führerscheinausbildung gezielt auf diese Problematik einzugehen.

Individueller Ablauf

Die Beherrschung eines Motorrades hat sehr viel mit Bewegungsabläufen und Feinmotorik zu tun. Neben den präzisen und auf die betreffende Person individuell aufgebauten theoretischen Erläuterungen, ist in der Praxis das ständige „Vormachen“ von Übungen sowie das Begleiten mit einem zweiten Motorrad von entscheidener Bedeutung.

Man stelle sich nur einen Skilehrer vor, der in seinem Snowmobil sitzend, bei warmer Heizung und Radiogesang, seinem Schüler über Funk sagt, wie er Ski fahren soll. Niemand würde bereit sein, so einem Skilehrer dafür auch nur einen Cent zu zahlen.

Vormachen, Vorbildfunktion, mit im Geschehen sein und ein hohes Maß an Kompetenz sind die wichtigsten Attribute für einen guten Motorradfahrlehrer, d.h. für DEINEN Fahrlehrer.

Einzigartig dürfte auch der Service sein, dass jeder Fahrschüler nach erfolgreich abgelegter Prüfung einen Gutschein für ein eintägiges Sicherheitstraining erhält. So bleibst DU im Training und wirst zur sicheren Einheit mit Deinem eigenem Motorrad.

Wie schon erwähnt: Führerscheinausbildung bei uns ist eben eine Ausbildung von Motorradfahrern für Motorradfahrer!

Praxis der Motorradausbildung

Du selbst entscheidest, in welchem Zeitraum Deine Ausbildung stattfindet.

  • durchschnittlich 8-10 Doppelstunden
  • plus vorgeschriebenen Sonderfahrten

Dies heißt nicht, dass wir auf diese Stundenanzahl bestehen. Solltest Du schneller ausgebildet werden können, so sind wir dafür immer offen und die Kosten reduzieren sich dementsprechend.

Es besteht die Möglichkeit, in einer Gruppen-Intensivausbildung den Führerschein in 9 Tagen zu erwerben (monatliche Kurse) oder je nach Deiner zur Verfügung stehenden Zeit die Ausbildung zu planen, wobei natürlich auch hier Intensivlehrgänge möglich sind.

Um eine Kontinuität in der Ausbildung zu gewährleisten, sollten mindestens 2 Termine pro Woche vereinbart werden.

Ablauf der praktischen Ausbildung

Die erste Fahrstunde dient hauptsächlich dazu, neben den ersten Gehversuchen Vertrauen zum Motorrad aufzubauen. In der Regel bekommen wir die Fahrschüler in der ersten Fahrstunde dazu, das Motorrad gefühlvoll zu bedienen, bis in den 3. Gang zu schalten, Schritttempo zu fahren sowie leichte Handlingübungen zu meistern. Die weitere Grundausbildung findet ebenfalls auf dem Übungsplatz statt, solange bis eine sichere Beherrschung des Motorrades gewährleistet ist und das Fahren in der Stadt nicht zum unüberschaubaren Risiko wird. Immer wieder wird Dein Fahrlehrer Dir alle Übungen vorfahren, zum Teil auch mit Dir zusammen, damit Du die Bewegungsabläufe abschauen und übernehmen kannst.

Bei den Stadtfahrten wird er Dich größtenteils mit dem Motorrad begleiten, ist somit immer an Deiner Seite und jederzeit bereit, Dir bestimmte Manöver vorzufahren. Bei uns sitzt er bei schlechtem Wetter erst recht nicht im warmen Auto, da es gerade dort viel wichtiger ist durch eigenes Verhalten dem Fahrschüler Vertrauen und das nötige Gefühl zu schlechteren Fahrbahnverhältnissen zu vermitteln.

Pflichtstunden sind lediglich die vorgeschriebenen Sonderfahrten. Hierzu gehören 5 Überland-, 4 Autobahn- und 3 Nachtfahrten. Solltest Du schon im Besitz der Klasse A1 (früher Klasse 1B) sein oder vor dem 1.4.1980 den PKW-Führerschein erworben haben, so reduzieren sich die Sonderfahrten auf die Hälfte.

Speziell in den Überland- und Autobahnfahrten wird Dein Fahrlehrer Dich mit dem Motorrad begleiten. Bei diesen Fahrten kommt dann das eigentliche Thema des Motorradfahrens durch: Das Touren fahren. Oft fahren wir mit mehreren Fahrschülern- und -lehrern parallel, wodurch wir die Gelegenheit haben auf das motorradtypische Gruppenfahren einzugehen.

Nicht selten begleiten uns dabei die Freunde der Fahrschüler und viele Ehemalige.

Prüfung zur Motorradausbildung

Es ist schon traurig, was für Schauermärchen über Prüfer existieren. Demnach dürften beim TÜV nur Monster angestellt sein, die einen fertig machen wollen und sowieso nicht vorhaben den Führerschein herauszugeben. Alles Blödsinn und alles falsch.

Wie erklärt sich sonst unsere tadellose Durchfallquote von 0% in der praktischen Motorradprüfung? Ja, richtig gelesen. Bei uns fällt in der Regel niemand durch.

Die Prüfung beginnt mit den Grundfahraufgaben. Hier zeigst Du dem Prüfer all die Übungen, die Du inzwischen schon im Schlaf kannst und ständig in der Ausbildung geübt hast (Gefahrenbremsung, 2 Ausweichhaken, Slalom, Schritttempo, Kreis). Anschließend nehmen wir den Prüfer mit zu einer „Spazierfahrt“ durch die Stadt. Hierbei tritt der Prüfer für Dich kaum in Erscheinung, da Du über Funk weiterhin die Anweisungen von Deinem Fahrlehrer erhältst. Und nach dieser kleinen Ausfahrt gibt es zur Belohnung das kleine Plastikkärtchen. Eigentlich ganz einfach, oder?

Und nach der Prüfung? Da geht das Lernen weiter und der Spaß fängt erst richtig an. Mit dem von uns verschenkten Gutschein zum Sicherheitstraining bleibst Du gleich im Anschluss mit Deinem eigenen oder einem von uns gestellten Motorrad (kostenpflichtig) fit. Und bei den zahlreichen kostenlosen- und monatlichen Ausfahrten werden wir uns bestimmt noch oft wiedersehen ...

Führerscheinanmeldung · Motorradausbildung Klasse A

Führerscheinausbildung Klasse A

Datumn/a
Tag/e
VeranstaltungsortARLITT Fahrschulen Berlin []

Führerscheinausbildung Klasse A2

Datumn/a
Tag/e
VeranstaltungsortARLITT Fahrschulen Berlin []

Event-Titel

DD.MM.YYY Location XXX.xx €