KurvenTraining light

KurvenTraining light

Das KurvenTraining light ist der konsequente Schritt nach einem erfolgten AubauTraining und ist die ideale Vorbereitung für jede AlpenTour....

Gedacht ist dieses Training für alle Fahrer, welche nicht unbedingt auf einer großen Rund- oder Rennstrecke sondern viel lieber individueller in speziell abgesteckten Trainingseinheiten, mit großen asphaltierten Auslaufzonen, für die Tour trainieren möchten.

Auch kombiniert mit dem AufbauTraining als zweitägiges AufbauWochenende buchbar.

Trainingsmodule mit großen Auslaufzonen

Zum Aufwärmen können wir morgens den 1,2 km Rundkurs der Kartbahn in Altes Lager unter die Räder nehmen. Auf diesem wunderschönen und technisch anspruchsvollen Track gehen wir auf die Bsics des guten Kuvenfahrens, wie z.B. Blickführung und setzen der Scheitelpunkte stark ein.

Nach diesem meist 90 min WarmUp beginnen wir mit den einzelnen Trainingsmodulen, zuerst geht es in die große Acht. Hier wird mit Landstraßentempo das Timing für den perfekten Kurvenverlauf erörtert. Wie und wann wird vor der Kurve gebremst und geschaltet, wie wirken sich verschiedene Einlenkpunkte aus, welche Bezugspunkte gibt es, wohin sollte man schauen?

Das Schöne an dieser, wie an allen Übungen des KurvenTraining light, ist, dass durch die großzügigen Auslaufzonen sehr gut herumexperimentiert werden kann. War z.B. der Bremspunkt zu spät, kann einfach geradeaus weitergefahren werden! So werden die Auswirkungen der typischen Fehler viel eindrucksvoller und das richtige Fahren wird deutlich veriinerlicht.

Nach der großen Acht steht eine große zuziehende Kurve auf dem Plan, ebenfalls wieder mit Landstraßentempo. Wie reagiert man richtig, wo liegt der allgemeine Fehler, wie kann effektiv und möglichst gefahrlos verzögert werden, wie verhalte ich mich, wenn die Fahrbahn ausgeht (Flucht ins Gelände).

Bei all meinen Touren habe ich immer wieder die Erfahrung gemacht, dass sich viele Fahrer sehr schwer tun, wenn es an kleine und enge Serpentinen geht, bei denen das Handling im langsamen Bereich eine Rolle spielt. Wer nicht nur auf den Hauptrouten in den Alpen und Pyrenäen unterwegs ist, wird wissen was ich meine. Au diesem Grunde haben wir einen engen Handlingparcours aufbegaut, in dem es darum geht, das Motorrad im instabilen Bereich zu beherrschen.

Rundkurs "Stilfzer Joch"

Am Nachmittag befahren wir den ca. 1,5 km langen Rundkurs "Stilfzer Joch". In diesem Rundkurs finden sich alle Trainingsmodule wieder. So wird das Erlernte vertieft und durch die zahlreichen Kurvenkombinationen kann die perfekte Linie einstudiert werden. Auch hier stehen wieder große Auslaufzonen zur Verfügung. Der Name dieses Rundkurses ist Programm: eng und kurvenreich!

Trainingsinhalte und Anforderungsprofil

Ablauf von 9.00 bis 18.00 Uhr, 1 Stunde Mittagspause, zwischendurch mehrere kleine Getränkepausen.

Die Basics des Motorradfahrens werden vorausgesetzt. Ein AufbauTraining sollte im Vorfeld schon besucht worden sein.

  • Kurventechniken
  • Blickführung
  • Notfallmanöver in der Kurve
  • Handling in engen kurven
  • Linienführung auf engen und unübersichtlichen Straßen

KurvenTraining light

Das KurvenTraining light ist der konsequente Schritt nach einem erfolgten AufbauTraining und ist die ideale Vorbereitung für jede AlpenTour. Gedacht ist dieses Training für alle Fahrer, welche nicht unbedingt auf einer großen Rund- oder Rennstrecke sondern viel lieber individueller in speziell abgesteckten Trainingseinheiten, mit großen asphaltierten Auslaufzonen, für die Tour trainieren möchten.

Aktuell stehen zu diesem Event (KurvenTraining light) leider keine Termine mehr zur Verfügung!

Event-Titel

DD.MM.YYY Location XXX.xx €